Sitz auf - und los geht's

Ein Jüngerschaftstraining in der Sozialdiakonie

Hoffnung für Zürich bietet Teilnehmenden die Möglichkeit Gott, sich selbst und andere besser kennenzulernen und Menschen im städtischen Umfeld ganzheitlich zu begegnen.

 

Wir bilden junge Leute aus einen Lebensstil der Hoffnung in einem normalen Wohnquartier der Schweiz zu leben.


Praxisnah - voll im Leben - mit Tiefgang.

 Einsatzmöglichkeiten

  • 6 - 24 Monate (100%)
  • Start Mitte Januar und Mitte August
  • Teilzeiteinsatz (60% plus) auf Anfrage
  • Schnuppereinsatz jederzeit 

=> Wir können viele Einsatzarten besprechen aber nicht alle umsetzen!

 

Kosten

Die entstehenden Kosten sollten wenn möglich durch einen persönlichen Spenderkreis gedeckt sein. Wir helfen dir gerne dabei!

Detailinfos
Infoblatt Hoffnung für Zürich.pdf
Adobe Acrobat Dokument 630.0 KB

Details zum Programm...

Bei Hoffnung für Zürich lernst du  mit Menschen des Quartiers in ihrer Einsamkeit, Freuden, Nöten und Sorgen das Leben zu teilen. Du wirst dir im Jüngerschaftstraining deiner eigenen Werte immer mehr bewusst und arbeitest an deiner Sozialkompetenz.

Das Schulungsprogramm zeichnet sich dadurch aus, dass es einen klaren Bezug zum gesellschaftlichen Kontext sowie zu deiner persönlichen Lebenssituation hat.

 

Das Training läuft folgendermaßen ab:

In den ersten 6 bis 8 Wochen lernst du alles kennen und wirst in Grundlegendem angeleitet.

Ab dem 3. Monat geben wir dir mehr Selbständigkeit und Verantwortung.

 

Deine Woche beginnt am Dienstag meist mit einem Teamtag.

Von Mittwoch bis Samstag bist du in den verschiedenen Ministries aktiv oder erledigst anstehende Arbeit.

 

Das Training beinhaltet:

  • Praxisrelevanten Themen
  • Anwendung verschiedener Lernmethoden
  • Qualifizierte Ausbildner mit praktischer Erfahrung in ihrem Fachgebiet
  • Direkte Umsetzung im persönlichen Leben und in der sozialen Freiwilligenarbeit, vor allem bei Coffee&Deeds.
  • Begleitung durch individuelles Coaching sowie durch Team-Supervision

Ein paar Beispiele von Trainingseinheiten:  

  • Zurechtfinden in Zürich
  • Den Kontext der Stadt wahrnehmen
  • Gedanken zur Urbanität und die christliche Antwort
  • Begegnung mit Mitmenschen
  • Eigene Persönlichkeit und Team
  • Schulung zum Umgang mit Kindern, Teens, alten Menschen,...
  • Verständnis für unterschiedliche Kulturen und Religionen
  • Research nach eigenem Thema
  • Praxiseinsätze mit Supervision
  • Die eigene Glaubensüberzeugung formulieren

Aus dem Alltag einer Teilnehmerin

Anfangs September ist Melanie ins Jüngerschaftsprogramm eingestiegen. Lesen Sie in ihrem Blog, was sie bis jetzt erlebt hat.

 

Meilensteine setzen
Meilensteine setzen
Kulturen teilen
Kulturen teilen
mit Gemeinden verbunden
mit Gemeinden verbunden